fotografische Arbeiten von Studierenden der Hochschule der Künste Bremen Startseite
über uns | Fotografen | Diplome | Projekte | Aktuell | Ausstellungen
   
 
Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /usr/www/users/bialod/studenten/inc/diplome/info.php on line 5

Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /usr/www/users/bialod/studenten/inc/diplome/info.php on line 6

Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /usr/www/users/bialod/studenten/inc/diplome/info.php on line 7
 
CONVOI – Handlungsräume – Freiräume – Provisorien

Fotografie Projekt / Johanna Ahlert / Diplomarbeit Hochschule für Künste Bremen / 2008


Temporäre Architektur / Zentrum der fotografischen Betrachtung ist die temporärere Architektur, das Provisorium im Zusammenspiel mit der Landschaft/ Stadtlandschaft. Ein Ort an dem provisorisch Gestaltetes und notwendige Infrastrukturen, sich verspielt mischen mit künstlerischen Konstruktionen und Objekten. Dokumentiert werden vergängliche Provisorien, in ihrer individuellen gewachsenen Struktur.

Bildbeschreibung / Die Bilder orientieren sich an einer klassischen Landschafts- und Architekturfotografie. Die Panoramen, aufgenommen von einem erhöhten Standpunkt aus, zeigen meist menschenleere detailreiche, komplexe An- und Aufsichten. Farbigkeit und Kontrast werden von einem diffuses Licht bestimmt, dieses unterstützt die hohe Detailgenauigkeit der Bilder.

Alternative Lebensweisen / Es geht um die Betrachtung von alternativen Lebensräumen, welche auf der Basis von Eigeninitiative, Aktion und Handlung gestaltet werden. Gezeigt wird eine Parallelwelt, die sich zwischen Häuserwänden, Shoppingmalls, Büro-Centern, Autobahnen, Industriekomplexen und auf Brachflächen behauptet, die wächst, sich neu bildet und stetig in Bewegung ist. Die Handlungsräume wandern und verändern sich stetig.

Freiraum und Handlungsraum / Was ist das Verhältnis von Freiraum und Handlungsraum? Freier Raum bietet Platz für Handlung – Handlungsraum erzeugt Freiraum. Der Begriff Freiraum beschreibt den topografischen Ort als Brache¬ und der Begriff Handlungsraum umfasst einen sozialen Raum, an dem Menschen zusammentreffen, kommunizieren und agieren. Unter dem Begriff Freiraum sammeln sich Orte wie, Wagenburgen, Squats, autonome Zentren, Hüttendörfer, Camps, unkommerzielle Festivals, oder Kunst-Happenings. Orte an denen die Grenzen verschwimmen zwischen, öffentlichem Raum und privatem Raum, Freizeit und Arbeit, Kunst und Politik, Architektur und Provisorium, Drinnen und Draußen. Die Bilder zeigen eine Idee von Handlungsräumen, sie zeigen Spuren von passierter Aktion und Bewegung.

Philosophie / „Die Fotografie verschafft mir einen Zugang zu sonst verschlossenen Orten.“ Ich mache Portraits, Portraits von Orten, Räumen, Häusern und Menschen. In der Arbeitsweise mit der Großformatkamera, in der Entschleunigung, wird die fotografische Handlung betont, der Akt des Fotografierens bekommt seine eigene Bedeutung! Die Konzentration wird erhöht und das Wesentliche kann besser wahrgenommen werden.

Werkdaten /
Titel/ CONVOI Handlungsräume / Freiräume / Provisorien
Entstehungsjahr/ 2007/ 08
Technik/ Farbnegativ Kodak Portra 4x5 inch, Linhof Techniker
Ausstellung / Installation/ 21 Ausstellungsprints / Lambda /kaschiert
Größen/ 3 x 100 cm x 127cm/ 2 x 80 cm x 100cm/ 9 x 40cm x 50cm/ 8 x 30cm x 38cm
Dokumentation/ 53 Fotografien in Buchform (Eigenverlag/ Einzelexemplar)
Format/ 25 cm x 34 cm
 
   
 

1-15 | 16-25
 
mit Unterstützung von
Copyright | Impressum | Kontakt